Die Zahnspange für Erwachsene!

Es ist nie zu spät für gerade Zähne

Ob Zahnlücke, schiefe Schneidezähne oder Überbiss. Im Kinder- und Teenager-Alter gehörte das Tragen einer festen Zahnspange für viele zum Alltag. Damit verbunden: lästige Zahnarzttermine, Spannungsgefühle oder gar die Schmerzen beim Tragen der festen Brackets. Was wenige wissen, über die Jahre können sich die im Teenageralter gerade gerichteten Zähne wieder zurück in ihre Ausgangsposition verschieben und Fehlstellungen erneut auftreten. Eine Zahnspange für Erwachsene kann die Lösung sein.



Ästhetische und gesundheitliche Vorteile der Zahnspange für Erwachsene

Die Zahnspange für Erwachsene kann zahlreiche Vorteile mit sich bringen: ein gerades und gepflegtes Gebiss ist heute ein gesellschaftliches Schönheitsideal und der Schlüssel zu mehr Selbstbewusstsein. Zudem ist die Pflege gerader Zähne leichter, da sich alle Zwischenräume gut erreichen lassen. So kann Karies verhindert werden, ebenso wie bei Erwachsenen häufige Zahnfleischentzündungen. Stehen die Zähne nicht optimal, kann es außerdem zu Überlastungen und nächtlichem Knirschen im Ober- oder Unterkiefer kommen.

Metallisch glänzende Brackets? Nicht nötig!

Eine Zahnspange für Erwachsene muss nicht unbedingt metallisch glänzend und übermäßig auffällig sein. Alternative, zahnfarbene Brackets wirken deutlich zurückhaltender und können beispielsweise mit unsichtbaren Drähten durchgezogen werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Brackets wie bei der so genannten Lingualtechnik innen an den Zähnen anbringen, so dass sie beim Lächeln und Sprechen stets verborgen bleiben. Nachteil: diese Technik kann anfangs beim Sprechen stören und bedarf einer gewissen Eingewöhnungszeit. Was alle festen Zahnspangen (Brackets) gemein haben: ihr Einsatz und die regelmäßige Anpassung erfordern regelmäßige Zahnarztbesuche und oftmals ist die Mundhygiene nicht optimal gewährleistet.

Schöne Zähne – Dank Aligner

Eine besonders diskrete und unkomplizierte Lösung ist die unsichtbare Zahnschiene für Erwachsene, auch bekannt als Aligner. Dabei handelt es sich um hauchdünne Zahnschienen, die aus Kunststoff gefertigt sind und individuell an das Gebiss des jeweiligen Patienten angepasst werden. Dafür wird zunächst ein 3D-Zahnmodell angefertigt, auf Basis dessen die Schienen im zahntechnischen Labor gefertigt werden. Die Behandlung mit Alignern erfolgt in mehreren Schritten: im Abstand von etwa zwei Wochen werden die Schienen gewechselt. Nach und nach werden die Zähne so sanft und schonend in eine gerade Position gerückt. Auf diese Weise können leichte bis mittelschwere Fehlstellungen behoben werden. Je nach individueller Ausgangslage dauert die Behandlung in der Regel sechs bis 12 Monate, ähnlich lang wie Therapie mit einer festen Zahnspange. Die transparenten Aligner können jederzeit entnommen werden, sind unauffällig und praktisch. Zahlreiche Vorteile, die die Schienen zur perfekten Zahnspange für Erwachsene machen.

Was gibt es zu beachten und was sind die Kosten?

Die dünnen Kunststoffschienen müssen optimalerweise 22 Stunden am Tag getragen werden, das setzt ein bisschen Selbstdisziplin voraus! Beim Essen oder Zähneputzen werden sie herausgenommen, ansonsten überwiegen die Vorteile. Bestes Argument: der günstige Preis! Während die Behandlung mit einer festen Zahnspange in der Regel mehrere tausend Euro kostet, ist die Aligner-Methode regelrecht günstig. Nicht zuletzt wenn man sich für Anbieter wie DrSmile entscheidet. Das in Berlin ansässige Unternehmen arbeitet mit Partner-Zahnärzten und bietet individuelle Preise je nach Zahnfehlstellung an.